cuisine m.: Ligurisches Kartoffelgemüse

„Paolo Conte“ Teil 2

Gentili signori e signore!

Wie vergangenen Donnerstag versprochen, folgt diese Woche das Rezept von meinem ligurischen Kartoffelgemüse zum gebratenen Hüftsteak „Paolo Conte“. Die Vor- und Zubereitung nimmt etwas Zeit in Anspruch, es lohnt sich aber, sich diese zu nehmen!

Ausnahmsweise ist das Foto mal ein Handyschnappschuss von mir während der Arbeit.

Zutaten für 12 Personen

3 Stück rote Zwiebeln gewürfelt
3 Stück rote Paprika gewürfelt
3 Stück gelbe Paprika gewürfelt
3 Stück Süßkartoffeln gewürfelt
3 Stück festkochende große Kartoffeln gewürfelt
9 Stück violette Kartoffeln gewürfelt (als letztes Garen, denn sie färben unglaublich ab)
2 Tassen gekochte Kichererbsen
8 Esslöffel Kapern
½ Tasse Olivenöl
½ Tasse weißer Balsamico
1 Tasse Gemüsefond der Zutaten
Salz aus dem Meer
Pfeffer aus der Mühle
2 Esslöffel körniger oder feiner Senf, je nach dem, was besser gefällt

Zubereitung

Alle Gemüse bis auf die Kapern und die Kichererbsen waschen, putzen, schneiden und separat bei Seite stellen.

Einen großen Topf mit gut gesalzenem Wasser aufstellen und zum Kochen bringen.

Nun die Gemüse separat und nacheinander im sprudelnden Kochwasser bissfest garen/ blanchieren (gutes Geduldstraining), in eine große Schüssel geben, auskühlen lassen, mit den Kapern und Kichererbsen gut durchmischen und mit Olivenöl, Balsamico, Gemüsefond, Salz, Pfeffer und Senf abschmecken.

Die ganze Geschichte kann wunderbar kalt oder auch warm mit dem gebratenen Hüftsteak gegessen werden.

Viel Vergnügen beim Kochen!
Ihr/Euer Michael