cuisine m.: Lachs aus dem Smoker. Foto: David Steinbrede

Summer Salsa Salmon

Als Musikliebhaber schmeckt mir dieses Gericht so hervorragend, wie die Live-Version des „Catfish Blues“ von Gary Clark Jr. (Muddy Waters) purer Genuss für meine Ohren ist.

Lachs, egal in welcher Zubereitungsart, wollte ich offen gestanden über Jahre nicht essen und habe diesen Fisch daher auch nie meinen Gästen angeboten. Aber was für ein kulinarisches Volume sich diesem Stück Fisch entlocken lässt, beschreibe ich jetzt mit verspäteter Erkenntnis und dafür mit live Musik sozusagen direkt aus dem Ofenverstärker:

Das Lachsfilet beizt ein paar Stunden in selbst gemachter, zitronenfrischer Marinade, gart anschließend langsam und leise, bei milder Temperatur auf der Holzplanke im Lindenrauch und entzündet in Kombination mit der Papaya Salsa auf allen Geschmacksknospen ein dampflockartiges, krachendes und schepperndes, aromatisches Inferno.

„Well I whish, I was a catfish“

Zutaten für 20 Personen:

2 Stück Lachsfilet
3 Stück Zitronen halbiert und in Scheiben geschnitten
3 Stück Limetten halbiert und in Scheiben geschnitten
½ Bund Zitronenthymian
Salz aus dem Meer
Pfeffer aus der Mühle

Zitronen-Honig-Vinaigrette:

Saft und Abrieb von 6 Zitronen
4 Suppenlöffel Lavendel-Honig
1 1/2 Tassen Olivenöl
Frischer Ingwer fein gerieben oder geschnitten, Menge nach Ihrem Geschmack

Sommer-Salsa:

1 Stück Papaya gewürfelt
1 Stück Ananas gewürfelt
1 Stück Mango gewürfelt
3 Stück rote Spitzpaprika gewürfelt
2 Stück Lauchzwiebeln mit Grün geschnitten
1 El frischgestoßener Kubebenpfeffer
Salz aus dem Meer
Olivenöl

Zubereitung:

Den Lachs mit der Hautseite auf eine Holzplanke legen, erst längst, dann quer in ca. 10 Portionen schneiden. Dabei darauf achten, dass man nicht in die Haut schneidet, denn sie hält das Filet zusammen. Nun die Zitronen- und Limettenscheiben zusammen mit dem Zitronenthymian in den Schnittstellen verteilen und bei Seite stellen.

Nebenbei die Zitronen-Vinaigrette zubereiten. Mein Tipp: Alle Zutaten in einem Becher mit einem Stabmixer zu einer Mayonnaisen ähnlichen Konsistenz „hochziehen“ und kräftig abschmecken.

Jetzt den Grill auf 120 Grad vorheizen, alle Zutaten für die Sommer-Salsa waschen, putzen, schneiden, gut vermengen und mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit das Obst nicht anläuft.

Den Lachs auf der Planke in den Grill geben, ca. 15-20 Minuten langsam garen und zwischendurch mit der Zitronen-Honig-Vinaigrette bepinseln. Lässt sich der Lachs an der dicksten Stelle des Filets problemlos von der Haut lösen, ist der Fisch perfekt gegart.

Im letzten Moment die Sommer-Salsa mit der Vinaigrette, Olivenöl und Salz abschmecken und mit dem Lachs als Tellergericht servieren.

Viel Spaß beim kochen, Musik hören und Draußen sein,

Ihr/Euer
Michael

Foto: David Steinbrede