cuisine m.: Gazpacho aus der Campari-Flasche

Gazpacho aus der Campari-Flasche

Heute ein abgewandelter Klassiker aus der andalusischen Küche. Eine mit Absinth aromatisierte, eiskalt servierte Gazpacho ist für mich ein perfekter „Drink“ an heißen Sommerabenden und zeigt in kleinen Campari Flaschen obendrein eine bella figura. Ein zusätzlicher Spaßfaktor bei der Vor- und Zubereitung dieser Sommersuppe ist, dass es diverse Variationsmöglichkeiten in puncto Zutaten und Geschmackserlebnisse gibt, wie zum Beispiel eine Fenchel-Melonen Gazpacho mit Grapefruitsaft und Zitronenthymian. Increíblemente deliciosa!

Zutaten für 6 Personen

3 Stück große Ochsenherztomaten
1 Stück Gartengurke
4 Stück rote Spitzpaprika
3 Stangen Staudensellerie
4 Scheiben Weißbrot (ohne Kruste; für die Bindung der Suppe und deren Konsistenz)
1000 ml Tomatensaft
Piementon picante (Menge nach Gusto)
6 Schnapsgläser Absinth
½ Tasse Himbeeressig
1 Tasse Olivenöl
Salz aus dem Meer
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Das gesamte Gemüse waschen, putzen und schneiden. Circa 20 Minuten marinieren und Saft ziehen lassen. Nun das marinierte Gemüse mit dem Weißbrot und den restlichen Zutaten mit einem Stabmixer zu einer gleichmäßig gebundenen Suppe pürieren und kräftig abschmecken.

Einen bunten Start ins lange Wochenende wünscht

Ihr/Euer Michael